Samstag, 30. April 2016

[Rezension] Harry Potter und der Feuerkelch

Autorin: Joanne K. Rowling
Band: 4 von 7
Seitenzahl: 767
Verlag: Carlsen -> Bestellen!
ISBN: 978-3-551-55193-6

Erster Satz:
In Little Hangleton nannten sie es immernoch das "Riddle-Haus", obwohl Familie Riddle schon seit vielen Jahren nicht mehr dort wohnte.

Donnerstag, 28. April 2016

[Rezension] Inseln der Stille - Ein Ausmalbuch für Erwachsene

Heute bekommt ihr mal eine etwas andere Rezension von mir! Ich rezensiere euch nämlich ein Ausmalbuch für Erwachsene!
Aber zunächst mal einen ganz lieben Dank an das Bloggerportal Randomhouse! Das Rezensionsexemplar ist einfach spitze!

Sonntag, 24. April 2016

[Aktion] SuB-Sonntag #8

 

Hallo! 
Ich mache heute mal wider beim Sub-Sonntag der lieben Miri von bookwavemiri mit! 

Die heutige Frage ist:

Wie viele Bücher lest ihr denn so ungefähr jeden Monat von eurem SuB und wie viele neue kommen noch auf den Stapel obendrauf?


Also bei mir ist das immer unterschiedlich! 
Ich versuche natürlich, dass mein SuB nicht allzu riesig wird (mehr als 50 Bücher dürfen es auf keinen Fall werden!), aber ich hindere mich nicht am Kaufen und ich nehme mir auch nicht vor, eine bestimmte Anzahl SuB-Bücher zu lesen. Ich möchte mir da nichts aufzwingen, das mir die Freude am Lesen nimmt! 
Ich lese im Monat momentan so um die 8-15 Bücher, was aber auch nur durch die viele Zeit und die Lesechallenge kommt :D
Dazu kommen immer unterschiedlich viele! Die letzten beiden Monate habe ich vielleicht so um die fünfzehn bis zwanzig Bücher dazu bekommen, die aber zum Großteil schon weggelesen sind :D


Wie sieht das bei euch aus?

[Rezension] Die wundersame Geschichte der Faye Archer

Autor: Christoph Marzi
Seitenzahl: 483
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-52992-2
-> direkt beim Verlag bestellen! 

Erster Satz:
Das Klingeln des Telefons ließ sie aufschrecken.

Inhalt:
Ein magischer Herbst in Brooklyn
"Geschichten sind wie Melodien!" Die Musikerin und Buchhändlerin Faye hat den jungen Mann nicht gesehen, ihn nur gehört, dennoch ist sie vom ersten Augenblick an verzaubert und weiß, dass sie Alex, so heißt der Unbekannte, kennenlernen muss. Und so schreibt Faye ihn über Facebook an, aus den Chats entwickelt sich eine berührende Liebesgeschichte. Doch kurz bevor sie sich endlich treffen können, geschieht etwas Außergewöhnliches - und Faye muss sich fragen, welches Spiel Alex spielt.

Meinung:
Das Buch war einfach wundervoll!

[Alice im Wunderland] Gena Showalter: Alce im Zombieland


Hallo ihr Lieben!
Im Rahmen meines Alice im WUnderland - Monats möchte ich euch heute ein Weiteres Buch vorstellen, das das Wunderland Thamatisiert!
Ich habe es noch nicht gelesen, überlege aber, es zu tun :D

Darf ich vorstellen: Alice im Zombieland!

Autorin: 
Seitenzahl:416
Verlag: MIRA Taschenbuch
Band: 1 von 3

ISBN-13: 978-3862789863 -> hier kaufen!

Inhalt:
An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet …


Ich finde das Cover ja ganz hübsch, aber Zombies? Ich weiß ehlich gesagt nicht, ob das Buch etwas für mich ist :'D
Kennt jemand von euch die Triologie? Könnt ihr sie empfehlen oder eher nicht?

Lg, Em<3


Samstag, 23. April 2016

[Rezension] Teufelsgrinsen

Autorin: Annelie Wendeberg
Seitenzahl: 232 
Band: 1 von 3
Verlag: Kiepenheuer & Witsch (KiWi) -> Beim Verlag kaufen! 
ISBN: 978-3-462-04643-4

Erster Satz:
Ich hatte niemals gedacht, jemals etwas anderes als wissenschaftliche Artikel zu schreiben.

Inhalt:
Niemand kennt Anna Kronbergs Geheimnis – bis Sherlock Holmes sie durchschaut …
In einer Zeit, in der nur Männer an Universitäten zugelassen sind, schneidet sich Anna Kronberg die Haare ab, zieht Hosen an und studiert Medizin. Als angesehener Arzt Dr. Anton Kronberg gerät sie in das Zentrum einer monströsen Verschwörung – und selbst in tödliche Gefahr, der sie nur mithilfe ihres scharfen Verstandes und dem Beistand von Sherlock Holmes, entkommen kann.
London, Ende des 19. Jahrhunderts, eine Stadt, die regelmäßig von Seuchen heimgesucht wird; Zehntausende leben in bitterster Armut. Im Londoner Wasserwerk wird ein Cholera-Opfer entdeckt. Dr. Anton Kronberg, Englands führender Epidemiologe, wird hinzugezogen und findet heraus, dass der Tote absichtlich mit tödlichen Bakterien infiziert wurde. Während Scotland Yard den Fall nur halbherzig verfolgt, begegnet Kronberg dem beratenden Detektiv Sherlock Holmes. Er entdeckt im Handumdrehen Kronbergs Geheimnis und Identität. Im Gegenzug beginnt Anna – sehr zu dessen Verdruss – Holmes’ kompliziertes Innenleben zu analysieren. Doch die beiden ungleichen und intellektuell ebenbürtigen Partner müssen sich zusammentun, um eine Verschwörung aufzudecken, die so monströs ist, dass sie die Taten von Jack the Ripper in den Schatten stellt ...
Ein historischer Krimi, der das viktorianische England zum Leben erweckt und mit Dialogwitz sowie einem unglaublichen Ermittler-Duo begeistert – der Auftakt einer neuen Krimireihe um Anna Kronberg und Sherlock Holmes.


Montag, 18. April 2016

[Rezension] Trix Solier - Zauberlehrling voller Fehl und Adel (Hörbuch)

Zunächst möchte ich dem Bloggerportal.Randomhouse ♥-lichst für dieses tolle Rezensionsexemplar danken! Ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd ♥ Danke!

-----------------------------------------------------------------------------


Autor: Sergej Lukianenko
Sprecher: Stefan Kaminski
Laufzeit: 425 min (geküzte Fassung)
Band: 1 von 3
Verlag: der Hörverlag -> direkt bestellen!

Sonntag, 17. April 2016

[Rezension] Coherent

Autorin: Laura Newman
Seitenzahl: 444
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-959-91083-5 -> direkt beim Verlag bestellen! 

Erster Satz:
Sophie beobachtete den blonden, blauäugigen Jungen dabei, wie er quer durch die Cafeteria auf sie zusteuerte.


[Aktion] SuB-Sonntag #7


Hallo! Heute nehme ich mal bei Miris SuB-Sonntag teil!

 Die Frage lautet:

Welches Buch auf eurem SuB wollt ihr am wenigsten gern oder gar nicht lesen? Und warum habt ihr dieses Buch dann überhaupt?

Am wenigsten lesen möchte ich glaube ich Die Karte der Welt. Ich habe das Buch, weil ich den Klappentext spannend fand, habe es auch angefangen zu lesen, aber nach einigen Seiten hat es mir dann überhaupt nicht gefallen und seitdem vegetiert es auf meinem SuB vor sich hin...



Also mein SuB besteht zur Hälfte aus Büchern, die ich angefangen habe, die mir dann aber nicht zugesagt haben oder zu denen ich gerade keine Motivation hatte..
Demantsprechend stehen mehrere Bücher auf meinem SuB, die mir mittlerweile überhaupt nicht mehr zusagen! Ich werde demnächst ein paar, die ich nicht mehr lesen will, weggeben...

Liebe Grüße, 

Eure Em ♥


Samstag, 16. April 2016

[Buchbox] Drachenpost!

Hallo ihr Lieben!

Ich muss euch UNBEDINGT zeigen, was letztens bei mir angekommen ist!
Ich habe mir eine Drachenpost beim Drachenmondverlag bestellt :)

Freitag, 15. April 2016

[Rezension] Stadt der verschwundenen Köche

Zunächst möchte ich mich ganz herzlich beim Knaus Verlag und dem Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken! Wirklich, dankeschön <3

--------------------------
Autor: Gregor Weber
Seitenzahl: 350
Verlag: Knaus
ISBN: 978-3-8135-0605-1 -> beim Verlag bestellen!

Erster Satz:
Dass er jemals wieder die sanfte Wärme eines Frühlingstages auf der Haut spüren, mit geschlossenen Augen lächeln und nichts als den Augenblick fühlen würde, hatte er sich lange Zeit nicht vorstellen können. 

Inhalt:
Eine hinreißende Liebeserklärung an die pure Lust am guten Essen
Carl Juniper ist Koch auf einem Luxusdampfer und trinkt sich durch die Hafenkneipen aller Kontinente. Bis er Schiffbruch erleidet und in einer seltsam fremden, düsteren Welt erwacht, in der die Lebensfreude wie ausgelöscht ist. Man ernährt sich von Pillen, denn anderes Essen und damit das Kochen, ist streng verboten. Nur in geheimen Küchen gehen Köche ihrem gefährlichen Handwerk nach. Carl wird einer von ihnen. Im Untergrund findet er Freundschaft und seine große Liebe - und droht doch bald alles zu verlieren.

Meinung:
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar angefragt, weil es mir ein Versprechen zugewispert hat. Es hat mir zugesäuselt, dass es anders ist als alles, was ich bisher gelesen habe und dass es mich in eine verkorkste und doch interessante Welt mit magisch anmutenden Erfindungen führt.
Und, was soll ich sagen? Das Buch hat die Versprechen gehalten!
Wenn es auch zwischendrin deutliche Längen aufwies, so konnte es mich doch fesseln und hat mich nachdenklich und leicht verwirrt zurückgelassen. Aber dazu später mehr!
Der Roman beginnt mit einer Art vorrausblick. Das Erste Kapitel handelt davon, dass Carl Juniper friedlich auf einer Holzbank sitzt und sich über den Frühling freut.
Mich hat dieses erste Kapitel etwas verwirrt, denn ich wusste das Gelesene nicht einzuordnen. Zu dem Zeitpunkt wusste ich auch noch nicht, dass die Geschichte VOR diesem Ereignis spielt. Das wurde mir dann im nächsten Kapitel klar.
Carl Juniper war mir recht sympathisch, obwohl er ein eher ungewöhnlicher Protagonist ist (zumindest für mich). Er ist Schiffskoch, genießt die Freuden des Lebens und ist an sich ein harter Kerl, wenn es denn sein muss. Innerlich ist er hingegen ein freundlicher und nachdenklicher Mensch, was mir sehr gut gefallen hat.
Nachdem Juniper Schiffbruch erlitten hat, findet er sich als einziger in einem Rettungsboot wieder. Nach einiger Zeit gerät er in eine Strömung, verliert das Bewusstsein und findet sich in einem sowohl bekannten als auch fremden London wieder. Er wird von einem Mann namens Bren gefunden. Dieser nimmt ihn freundlicherweise auf und hilft ihm, sich in der Stadt zurecht zu finden. Allerdings kauft er Juniper seine Geschichte nicht ab und bleibt misstrauisch.
In dem fremden London gibt es keine Elektrizität. Stattdessen werden die diversen Maschinen mit Dampf betrieben, wodurch ein schönes Steampunk-Feeling entsteht. Es gibt Flugschiffe und Schwebebahnen! Und siese werden auch eindrucksvoll beschrieben.
Juniper beginnt, sich in der trüben und stumpfsinnigen Welt, in der es keine Lebensfreude zu geben schint, zurechtzufinden. Durch zufall gerät er schließlich in eine Geheime Küche. Durch diverse Umstände wird er dort als Koch angestellt und trifft die Liebe seines Lebens! Doch dann wird ihr Bruder, ein Freund von Juniper entführt und Juniper begibt sich mit seiner großen Liebe und einigen anderen auf die Suche nach ihm...
Insgesamt war das Buch sehr unvorhersehbar und hat mich immer wieder überrascht! Ständig geschah etwas unvorhergesehenes und es gab hin und wieder eine Wendung in der Geschichte, was ich wirklich sehr gut fand.
Meiner Meinung nach ist jedoch das Abenteuer viel zu kurz gekommen und diverse Küchenszenen wurden etwas zu breit erläutert, sodass ich mir teilweise wie in einem Kochbuch vorkam... Die Story hatte etwas Dystopie-Charakter, da die Gesellschaft, in der Juniper gelandet ist, sehr seltsam ist und die Bürger im Ungewissen lässt, sie ausbeutet und kleinhält. Außerhalb dieser Gesellschaft tobt ein erbitterter Krieg, der für meinen Geschmack viel zu wenig erklärt wurde. Juniper und co stolpern kurz durch, doch die Gründe für den Krieg bleiben eher ungewiss. Auch die Gesellschaft an sich wurde weniger erklärt, was sie teilweise unglaubwürdig gemacht hat.
Die Charaktere hingegen haben mich sehr beeindruckt! Sei es der Unterwelt/Kochchef oder die Geliebte Junipers, sie alle hatten Charakter und ich habe sie in mein Herz geschlossen!
Das Ende des Romans hat mich etwas verwirrt zurückgelassen, da es ziemlich viel Interpretationsspielraum lässt. (ACHTUNG SPOILER HOCH 10!!: Ich bin jetzt zu dem Schluss gekommen, dass Juniper schon ziemlich zu Beginn des Buches gestorben ist und dass der Rest nur fantasiert war, weil er so lange auf See herumgetrieben ist... Sicher bin ich mir da aber nicht xP )

Schreibstil:
Es wird weitestgehend aus Junipers Sicht geschrieben, allerdings schwenkt "die Kamera" ein paar Mal zu einem anderen Charakter. Dies hat mir recht gut gefallen, da man dadurch auch mal einen kurzen Blick in die anderen Köpfe werfen konnte, um sich einen besseren Überblick zu verschaffen.
 Zwischen den Kapiteln der Haupthandlung tauchten immer wieder Kapitel auf, in denen ein Blick in die zukünftigen Geschehnisse geworfen wurden, die aber meist recht verwirrend oder ohne Bezug zur momentanen Handlung waren. Was ich davon halten soll, weiß ich nicht. Vom Aufbau der Gechichte her hätte dieser wichtige Bestandteil der Geschichte sonst allerdings keinen Platz gefunden.

Cover:
Das Cover finde ich ganz interessant. Man sieht eine düstere Küche, die dampfbetrieben ist und seltsame Gerätschaften beinhaltet. Es steigt weißer Dampf auf und der Titel prangt in coolen verschnörkelten Lettern darüber. 

Bewertung:
3 von 5,
da das Abenteuer zu krz und die Küchenszenen sehr langathmig waren und viele Aspekte nicht geklärt wurden. Die Story an sich hätte definitiv mehr verdient!
 

Donnerstag, 14. April 2016

[Alice im Wunderland] Der Film (mit Johnny Depp)


Hallo ihr Lieben! 
Ich freue mich, dass ihr wieder vorbeischaut ♥ Wirklich ♥
Heute möchte ich euch nur kurz etwas über den Kinofilm von Disney erzählen, der 2010 im Kino lief.

In der Rolle des Hutmachers ist kein anderer als Johnny Depp zu sehen und er macht seinen Job mal wieder richtig gut :) Ich mag ihn wirklich sehr gerne als Hutmacher. Generellstehen ihm die Verrückten Rollen gut zu Gesicht! Aber ich will ja hier nicht von Johnny Depp berichten, sondern von dem Kinofilm Alice im Wunderland!

Apropos! 
Bald kommt ja der zweite Teil "Alice Behind the Lookinglass" ins Kino!
Freut ihr euch auch so sehr wie ich? 

Montag, 11. April 2016

[Alice im Wunderland] Lewis Carroll, der Autor


Hallo! 
Ich freue mich, dass ihr wieder vorbeischaut! 
Heute gibt es ein paar kleine Infos zu Lewis Carrol, dem Autor von Alice im Wunderland! 

* Lewis Carrol wurde am 27. Januar 1832 geboren und starb im Alter von 65 Jahren am 14. Januar 1898.
* Sein eigentlicher Name war Charles Lutwidge Dodgson
* Er war ein britischer Schriftsteller des viktorianischen Zeitalters, Fotograf, Mathematiker und Diakon.
* Seine Werke wurden als Nonsense-Literatur bezeichnet
* Ein weiteres Werk des Autors ist The Hunting of the Snark (An Agony in Eight Fits) (engl. Die Jagd auf den Snark – eine Agonie in acht Anfällen)
* Carroll stammte aus einer nordenglischen Familie mit irischen Verbindungen – konservativ, anglikanisch, obere Mittelklasse
Ich hoffe, ihr schaut bald wieder vorbei! 
Lg, Em ♠