Dienstag, 29. November 2016

Gewinnspiel...!

Huhu! Weihnachten rückt immer näher und um euch eine kleine Freude zu bereiten, habe ich auf Instagram (@buchsammlerin) ein Giveaway für euch vorbereitet! Ihr könnt anfang Dezember drei meiner Lieblingsbücher (natürlich neu) gewinnen! Außerdem werde ich wohl zu einem der Gewinne noch einige Kleinigkeiten dazutun!
(Ausgelost wird je am 1.12., 8.12. & 16.12.)
Für die Teilnahmebedingungen siehe entsprechender Post auf Instagram




Außerdem habe ich hier noch ein Buch, das ein neues Zuhause sucht! Das verlose ich unter allen, die diesen Post und/oder den auf Instagram kommentieren! (Je ein Los)

Teilnahmebedingungen:
- Es wäre schön, wenn ihr mir folgt, das ist aber nicht unbedingt Pflicht
- Du solltest mindestens 18 sein oder die Einverständnis deiner Eltern einholen
- Ich versende nur an Postadressen innerhalb Deutschlands
- Das Gewinnspiel geht ab sofort bis zum 6.12. um 23:59Uhr, am Folgetag wird ausgelost
- Der Gewinner wird in einem neuen Post auf meinem Blog bekanntgegeben und sollte sich innerhalb von 24 Stunden melden, sonst wird neu ausgelost
- Am Besten ist es, wenn ihr mir eine Kontaktmöglichkeit dalasst, damit ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann (eMail oder so)
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, wenn was schief läuft übernehme ich keine Haftung und ich zahle auch nichts aus :P Keine Garantie oder so
- Ich versende das Paket schnellstmöglich, nachdem ich die Adresse bekommen habe (Bedenkt bitte, dass DHL und Co um diese Zeit sehr viel zu tun haben und das Paket vielleicht etwas braucht..!)

Hoffentlich habe ich nichts vergessen! Viel Glück ♥


EDIT: Gewonnen hat @dreamful_books auf Instagram
Allen anderen dennoch einen lieben Dank für die Teilnahme ♥

Montag, 28. November 2016

[Kurzrezension] Über das Versagen der Sterne

Autorin: Marie Graßhoff
Band: Kurzgeschichte zum Kernstaub-Universum
Seitenzahl: ca. 23
-> hier kaufen 
 
Inhalt:
Der Vierte Weltkrieg ist vorüber und auf einer Waldlichtung, in einer stillen Sommerhütte, fristen Ludvig und Samantha schon seit über einem Jahr ein ruhiges Leben. Ob es den Rest der Welt noch gibt, wissen sie nicht. Tag für Tag warten sie auf ein Zeichen von anderen Überlebenden. Aber Strahlung und Schadstoffe durchdringen alles und langsam läuft ihnen die Zeit davon.

Die Kurzgeschichte steht in hauchzarter Verbindung zum »Kernstaub«-Universum, kann aber vollkommen unabhängig davon gelesen und verstanden werden.

 (Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Mit den beiden wundervollen Romanen Kernstaub und Weltasche hat mich Marie Graßhoff bereits verzaubert und in ihre Welten entführt. Ich musste mir die Kurzgeschichte einfach holen, obwohl ich für gewöhnlich keine Kurzgeschichten lese.
Über das Versagen der Sterne hat mich, trotz der zarten 23 Seiten, sehr beeindruckt und verzaubert. Man spürt beim Lesen, dass da noch mehr ist, was angesichts der bereits veröffentlichten Romane auch kein Wunder ist. Man spürt einfach, dass die Geschichte ein Teil von etwas Großen ist und ich habe mich sehr gerne auch in diese Geschichte fallen lassen. Gleich zwei mal. Weil sie mich so verzaubert hat.
Ich wüsste zu gerne mehr über die Hintergründe der Charaktere, denn dass sie welche haben ist nicht zu übersehen, werden diese doch kurz angeschnitten.
Achtung Spoiler:  -> Ich frage mich, ob die Bäume oder was auch immer, die zur Protagonistin dieser Geschichte zu sprechen scheinen, die selben sind, die auch in Weltasche zu Leo sprechen und ob es da eine weitere Verbindung gibt! Ob das wohl in den nächsten Bänden thematisiert wird? Ein weiteres Rätsel reiht sich in der langen Schlange ein <- (zum Sichtbarmachen markieren)

Cover:
Wie immer wunderschön, wobei mich zunächst das Kleid etwas irritiert hat :D Aber es ist einfach soooo schön und ich finde es schade, dass es auf meinem eReader nur schwarz-weiß ist...

Bewertung:
Natürlich volle 5 Sterne! 
Für Kernstaub-Begeisterte und solche, die sich noch nicht an die Bücher herantrauen ist die Geschichte einfach wundervoll! Aber auch so ist die Kurzgeschichte schön zu lesen.



[Rezension] Die Landkarte des Chaos

Autor: Félix J. Palma
Band: 1 von 3
Seitenzahl: 862
Verlag: Kindler
ISBN: 978-3-463-40658-9
 -> bestellen!

Erster Satz:
"Es fehlten noch fünfzehn Minuten bis zum Beginn der Debatte, als sie den im goldenen Abendhimmel aufragenden Palast des Wissen erblickten."

Inhalt:
Nach „Die Landkarte der Zeit“ und „Die Landkarte des Himmels“ ist dies nun der letzte Teil der „Landkarten“-Trilogie des spanischen Bestsellerautors.
Die Geliebte wiederfinden, die er verloren hat: diesem großen Traum hat sich der Millionär Gilmore verschrieben. Und bis jetzt gelang ihm alles, was er sich vornahm. Seine Verlobte Emma kommt bei einem Unfall mit einem der neu erfundenen Automobile ums Leben, und um sie wiederzuerwecken, werden keine Mittel gescheut. Wie gut, dass wir uns im viktorianischen London befinden, wo der Spiritualismus in Mode ist und die Toten die Lebenden besuchen. Alte Bekannte und neue Freunde treten auf und nehmen an spirituellen Sitzungen teil: Inspektor Clayton von Scotland Yard verliebt sich in eine Gräfin und ist einem falschen Medium und einem echten Geist auf der Spur. H. G. Wells und seine Frau Jane erfinden ein Serum, mit dem man sich vervielfältigen kann, und huschen elegant durch verschiedene parallele Welten. Charles Dodgon, alias Lewis Carroll, der Autor von „Alice im Wunderland“ und Arthur Canon Doyle, der literarische Vater des Detektivs Sherlock Holmes, tragen mit ihrer Fantasie ihren Teil bei, Emma und Gilmore zusammenzubringen. Gemeinsam suchen sie einen Weg, um die durch den Tod getrennten Liebenden zu vereinen. Denn: Stärker als der Tod ist die Liebe.
Ein Detektivroman, ein Abenteuerroman, ein großer Lesespaß: Voller Humor und wirbelnder Phantasie schreibt Palma im letzten Teil seiner Trilogie über das berauschende Abenteuer der Liebe.


Meine Meinung:
Anders als die Inhaltsangabe hier vermuten lässt, steht meiner Meinung nach nicht die Suche nach Emma im Vordergrund. Viel eher sind die Geschehnisse und die damit verbundenen Fragen und Geheimnisse viel bedeutender. Und natürlich, wie unsere liebgewonnenen Charaktere mit ihnen umgehen.

Samstag, 26. November 2016

[Rezension] Weltasche - Über das Gift an Quallenmembranen

Autorin: Marie Graßhoff
Band: 2 von 6
Seitenzahl: 754
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-702-5
-> hier bestellen!

Erster Satz:
Gebannt von der Last der Unendlichkeit ist es manchmal nur das Jetzt, das uns zu Helden oder Monstern macht, nur der Moment, in dem sich entscheidet, was wir sind, bevor wir wieder in unsere Glassplitter zerfallen, die zusammen nichts als ein taubes Chaos ergeben.
 (Weltasche, Seite 7)


Inhalt:
Die Erde 2639. Auf der Suche nach ihrer Qualle durchquert Mara gefallene Kontinente und tote Städte.
Gemeinsam mit der Welt ist sie an ihre Grenzen geraten. Doch während sie noch um ihren Begleiter trauert, droht ihr und dem System bereits eine weitere Gefahr: Ihre Anwesenheit hat einen alten Gott geweckt, der das Gleichgewicht der Dimensionen aus den Fugen treibt.
Gebrochen vom Geist der Zeit, versucht die junge Frau, eine Welt zu retten, die ihr Recht auf Rettung schon vor Langem verspielt hat. Eine Welt, die schon immer ihren Tod wollte.
Wird es ihr gelingen? Oder wird die Zweiteilung des Universums am Ende auch sie zerbrechen?
 (Klappentext Weltasche)

Meine Meinung:
Wie vielleicht einige bereits mitbekommen haben, war ich vollkommen fasziniert von Kernstaub, dem ersten Band der Reihe. Und auch Weltasche hat mich nun wieder verzaubert, denn Marie Graßhoff hat mich mit ihrem außergewöhnlichen Schreibstil, den perfekt unperfekten und liebenswerten Charakteren und einfach mit ihrem riesigen, erschreckenden und bezaubernden Universum wieder vollkommen in ihren Bann gezogen.
Es ist einfach unglaublich, wie viele Rätsel sich in de Buch verbergen, die sich gemeinsam mit den vielen Gedanken in meinem Kopf gedreht haben und mich einfach nicht wieder loslassen wollten.

Dienstag, 22. November 2016

Tauschecke




Huhu!
In meiner Schublade ungelesener Bücher (kurz SuB) tummeln sich seit einiger Zeit ein paar Bücher, die ich nicht mehr lesen möchte. Für diese armen, vernachlässigten Schätzchen suche ich jetzt ein gutes neues Zuhause, in dem sie die Aufmerksamkeit bekommen, die ich ihnen leider nicht schenken kann. Die Meisten Bücher sind noch ungelesen bzw. nur angefangen, liegen aber schon eine Weile bei mir herum. Ich habe auch ein paar Bücher dabei, die ich einst gebraucht gekauft habe und die desshalb nicht mehr neuwertig sind ♥

Samstag, 19. November 2016

[Rezension] Coraline

 
Autor: Neil Gaiman
Seitenzahl: 175
Verlag: Heyne (meine Ausgabe) / Arena
ISBN: 978-3-453-50376-2 (meine ausgabe von Heyne) 
9783401507460 (Arena) -> bestellen

Erster Satz:
Kurz nach dem Umzug entdeckte Coraline in dem Haus, in das sie gezogen waren, eine Tür.

Inhalt:
Coraline zieht mit ihren Eltern in ein altes merkwürdiges Haus. Sie entdeckt eine verschlossene Tür, öffnet sie - und betritt eine andere Welt. Es sieht seltsamerweise genauso aus wie daheim, doch Coraline wittert Gefahr - und behält recht. Denn die „andere Mutter“ ist eine böse Zauberin, eine Kinderfängerin …
(Quelle: Amazon

Meine Meinung:
Der Film zu dem Buch war echt klasse, wesshalb ich unbedingt das Buch dazu lesen wollte. Ich war neugierig, in wie weit sich beides unterscheidet und wollte schauen, ob diese unheimliche Atmosphäre, die in dem Film herrscht, auch in dem Buch zu finden ist. 

Dienstag, 15. November 2016

Der Leserpreis 2016

 
Die Abstimmngen für den Lovelybooks Leserpreis sind schon im vollen Gange! Noch bis zum 22.11.2016 könnt ihr hier für eure Favoriten in den folgenden Kategorien abstimmen!


Hauptkategorien:
Romane, Krimi & Thriller,
Fantasy & Science Fiction, Jugendbuch, Kinderbuch,
Liebesromane, Erotische
Romane, Historische Romane, Humor, Sachbuch & Ratgeber

Sonderkategorien:
Bestes Hörbuch, Bestes
E-Book only, Bester Buchtitel, Bestes Cover


Am 24. November werden die Gewinner aller Kategorien in Gold, Silber und Bronze bekannt
gegeben. Die Bücher, die während der Abstimmung die meisten Stimmen erhalten, gewinnen.

Alle weiteren Infos könnt ihr auf Lovelybooks nachlesen, aber sehr kompliziert ist die Angelegenheit nicht! Ihr braucht nur ein Lovelybooks Konto und schon könnt ihr abstimmen!

Ich bin gespannt, welche Bücher gewinnen werden und ob meine Favoriten darunter sein werden!
Habt ihr schon abgestimmt? Und welche Bücher sollten eurer Meinung nach unbedingt einen Preis bekommen?

Man liest sich,
Eure Emely ♥

Samstag, 12. November 2016

[Rezension] Red Rising I


Autor: Pierce Brown
Band: 1 von 3
Seitenzahl: 574
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-53441-4 -> Bestellen

Erster Satz: 
Das erste, das ihr über mich wissen solltet, ist, dass ich der Sohn meines Vaters bin. 

Inhalt:
Wenn du Gerechtigkeit willst, musst du dafür kämpfen! Der junge Darrow lebt in einer Welt, in der die Menschheit die Erde verlassen und die Planeten erobert hat. Bei der Besiedlung des Mars kommt ihm eine wichtige Aufgabe zu, das jedenfalls glaubt Darrow, der in den Minen im Untergrund schuftet, um eines Tages die Oberfläche des Mars bewohnbar zu machen. Doch dann erkennt er, dass er und seine Leidensgenossen von einer herrschenden Klasse ausgebeutet werden. Denn der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht lebt in luxuriösen Städten inmitten üppiger Parklandschaften. Sein tief verwurzelter Gerechtigkeitssinn lässt Darrow nur eine Wahl: sich gegen die Unterdrücker aufzulehnen. Dabei führt ihn sein Weg zunächst ins Zentrum der Macht. Der unerschrockene Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. Denn um sie vernichtend schlagen zu können, muss er einer von ihnen werden ...  

Meine Meinung:
Wow.
Einfach wow! 
Das Buch hat mich echt sprachlos gemacht! Pierce Brown schreibt einfach unglaublich fesselnd und mitreißend! Seine Sprache ist an den Protagonisten, Darrow, angepasst, der als Roter aufgewachsen ist und schon vieles erleben musste, obwohl er gerade mal 17 Jahre alt ist. Er ist hart im Nehmen, aber doch gewillt für die Gerechtigkeit zu kämpfen. Außerdem hat er auch einen etwas weichen Kern, den er aber nur selten zeigt.
Insgesamt hat mich das Buch dezent an Panem erinnert, nur mit deutlich mehr Gewalt und Brutalität, einem Protagonisten, der sehr stark und agressiv ist, einer großen Portion Sci-Fi... Naja, eigentlich ist das Buch ganz anders!

Mittwoch, 9. November 2016

[Hogwartschallenge] Endpost Oktober

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Es ist mal wieder so weit! Der Monat ist um und die Punkte sind gezählt!

Zunächst einmal möchte ich euch bitten, in Zukunft BESCHEID ZU SAGEN, wenn ihr es nicht schafft, Punkte für euer Haus zu sammeln oder sogar aus der Challenge aussteigt. Es macht nämlich sehr viel Arbeit, jeden inaktiven Teilnehmer einzeln zu kontaktieren um sicher zu gehen, dass er noch dabei ist bzw dass er aussteigt.
Wir behalten uns vor, Schüler, die über einen gewissen Zeitraum keine Punkte sammeln, nicht mit ihren Teammitgliedern oder uns Hauslehrern kommunizieren, aus der Teilnehmerliste zu streichen und den Platz dann anderweitig zu vergeben.
Das ist den anderen Schülern gegenüber nur fair, da sie sich sichtlich Mühe geben, außerdem trägt es dazu bei, die Challenge weiterhin am Laufen zu halten. Ich hoffe sehr, dass ihr das versteht ♥

Dann habe ich noch eine winzig kleine Neuerung für euch: Ich habe nun von den HP Kurzgeschichten erfahren, die je um die 80 Seiten umfassen und als eBooks erhältlich sind. Es erschien mir nun unfair, dafür die 35 Punkte zu geben, die alle regulären HP Bücher bekommen, darum habe ich mich dazu entschlossen, dass ihr einfach 10 Punkte dafür bekommt.




Aber kommen wir nun zu den Punkten! Im letzten Monat, also dem September, sah der Zwischenstand folgendermaßen aus: