Sonntag, 26. Februar 2017

[Drachenmond Lesechallenge] Auswertung Drachenexpedition

Hallo ihr Drachenfans!
Vor einigen Tagen haben wir die Drachenexpedition gestartet und ihr wartet schon alle gespannt darauf, dass wir das Gewinnerteam bekanntgeben :D
Ihr habt euch gemeinsam mit euren Teammitgliedern durch die Blogs der vier Teamleiter bewegt, dabei Fragen beantwortet und ihr seid den Hinweisen gefolgt, um alle Fragen zu finden!
Dabei ist der ein oder andere vielleicht auch in eine unserer Fallen getappt, denn es gab zwei falsche Fährten, die euch ein wenig in die Irre führen sollten. Dies waren fragen, zu denen kein Hinweis geführt hat und deren weitere Hinweise ins Nirgendwo geführt haben. Demnach wärt ihr gar nicht erst auf diese gestoßen, wenn ihr den Hinweisen gefolgt wärt :P

Zwei Teams haben die Drachenexpedition vollkommen Fehlerfrei durchlaufen, zwei Teams hatten einen Fehler und zwei Teams hatten drei Fehler. Es war sehr knapp!
Insgesamt könnt ihr also alle stolz auf euch sein, denn manche Fragen waren wirklich nicht einfach und wir haben es euch wirklich nicht allzu leicht gemacht :D

Da es zwei Teams gab, die die Volle Punktzahl erreicht haben, sind wir danach gegangen, welches Team als erstes die Mail mit den Lösungen abgeschickt hat! Und das waren ....

Freitag, 17. Februar 2017

[Rezension] Nadiya & Seth - Graues Herz

Autorin: Stefanie Hasse
Band: 1 von 3
Seitenzahl:
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60271-5
-> bestellen

Erster Satz:
Das Böse weilt schon seit Anbeginn der Zeit unter uns, doch hat es nie wirklich die Oberhand gewinnen können.

Inhalt:
**Wenn die Liebe ihr zweites Gesicht zeigt**

In einer Welt, in der magische Kräfte nicht mehr geduldet und alle Bewohner kontrolliert werden, sind Nadiyas besondere Fähigkeiten ihr größtes Geheimnis. Noch nie hat sie sich Freunden oder ihrer Familie anvertraut. Doch als sie durch Zufall auf einen fremden jungen Mann trifft, der ebenfalls von Magie erfüllt zu sein scheint, verändert sich alles. Eine unerklärliche Verbindung zu ihm zwingt sie, sich diesem Jungen zu nähern und mehr über ihn zu erfahren. Als Nadiya dann auch noch ein mysteriöses Schmuckstück in die Hände fällt, beginnen sich die Geschehnisse um sie herum allmählich zusammenzufügen und ein lang vorherbestimmtes Schicksal zu erfüllen…
 
Meine Meinung:
Als ich das Buch bei Debbie (Luna Books) gewonnen habe, habe ich mich riesig gefreut! Mir hat schon die von ihr vorgelesene Leseprobe im Podcast so gut gefallen. 
Die Geschichte ist magisch, ein Mix aus Vergangenem und Zukunft. Die Anderwesen und Magieträger kommen definitiv nicht zu kurz und die Protagonistin ist mir sehr sympathisch gewesen. Bei Seth, dem zweiten Protagonisten, bin ich eher im Zwiespalt, denn ich kann ihn zwar irgendwie verstehen und habe auch oft sowas wie Mitleid für ihn, jedoch war er mir von seinem Handeln und seiner Denkweise zutiefst unsympathisch. Klar, er hat seine Gründe - sehr gute sogar, aber deshalb mag ich ihn nicht lieber.

Mittwoch, 15. Februar 2017

[Rezension] Arya & Finn - Im Sonnenlicht

Autorin: Lisa Rosenbecker
Band: 1 von 2
Seitenzahl: 380
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-134-4

-> bestellen

Erster Satz:
Die Feuerbestattung begann mit dem ersten Sonnenstrahl des Tages.

Inhalt:
Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft.
Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr.
Doch während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen.


Meine Meinung:
Arya & Finn konnte mich von der ersten Seite an begeistern. Lisa Rosenbecker hat sehr außergewöhnliche Charaktere mit Ecken und Kanten, liebenswerten Macken und sehr viel Humor für ihren Roman erschaffen, die mir sehr schnell ans Herz gewachsen sind. Die Truppe, die sich auf eine längere Reise durch das Königreich begibt, ist ein komischer Haufen. Da ist einmal Elena, das Mädchen, das noch nie außerhalb der Schlossmauern gewesen ist und ihre Leibwächterin und Freundin Arya, dann Finn der Streuner und Bero, der große und herzensgute Mann, der gerne Kocht. Und da wäre dann noch Ilias, ein 7 jährige Junge, der von Bero und Finn großgezogen wird.
Es hat sehr viel Spaß gemacht, die verrückte Gruppe auf ihrer Reise zu begleiten. Mir hätte es zwar ganz gut gefallen, wenn man ein wenig mehr von den Zwischenstationen der Reise mitbekommen hätte und die Reise nicht fast reibungslos verlaufen wäre, aber die Orte waren sehr schön beschrieben und ich wäre gerne einmal selbst dort gewesen.

Samstag, 11. Februar 2017

[Drachenmond Lesechallenge] Endpost Januar!


Heute ist es endlich soweit!
Der erste Monat ist schon seit einer Weile vorüber und der Endpost für unsere Drachenmond Lesechallenge ist endlich fertig ♥
Erstmal möchte ich mich bei den ganzen tollen Menschen bedanken, die mit mir gemeinsam alles organisieren! Danke Medea, Carla und Bianca!

Ehrlich gesagt ist de Challenge ein wenig größer geworden, als wir es ursprünglich geplant haben! Ihr wolltet alle dabei sein und seid so begeistert... Ich konnte es erst kaum glauben :D Ihr seid toll, danke!
Wir werden uns auch weiterhin ganz viel Mühe geben, damit alle Spaß haben können ♥

Was mich auch sehr freut ist, dass ihr euch innerhalb eurer Teams so unterstützt und euch so gut versteht :) Ich selbst habe durch die Challenge schon so viele tolle Menschen kennengelernt (und es sind auch alles solche Drachenmond-Fans wie ich, Wahnsinn!).

Ich möchte hier auch nochmal alle Teams loben, die sich tolle Aktionen ausgedacht haben! Diese haben wir auch mit gaaanz vielen Extra-Keksen belohnt :) Weiter so!

Freitag, 10. Februar 2017

[Fantasywoche] Prota-Interview mit Mara aus Kernstaub

https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/q83/p200x200/15727112_1401933753151412_501363669959479356_n.jpg?oh=cdca5cb46e0c2a12cafd4d0769a32f92&oe=5907A748
Hallo ihr Lieben! 

Im Rahmen der Fantasywoche, die von Emily Thomsen und Christin Burger - zwei wunderbaren Fantasy-Autorinnen und Schirmherrinnen des Events, ins Leben gerufen wurde, möchte ich euch hier etwas ganz besonderes zeigen.
Ich durfte für dieses wundervolle Event ein Protagonisten-Interview mit meiner absoluten Lieblingsautorin führen!

Die Rede ist natürlich von Marie Graßhoff, der Autorin von Kernstaub - Über den Staub an Schmetterlingsflügeln und Weltasche - Über das Gift an Quallenmembranen. Beide Bücher haben eine beachtliche Länge und gehören zu einem Epos, der wahrscheinlich noch mehrere tausend Seiten füllen wird, bis das letzte Wort geschrieben ist.

Die Bücher liegen mir ganz besonders am Herzen, weil sie einfach episch sind. Sie haben mich mitgerissen und in fremde Welten entführt, mich verzaubert, zum träumen, weinen und zum zittern gebracht. Sie haben mir ein unendliches Universum gezeigt, das mich einfach nicht mehr loslassen will ♥

In Kernstaub und dem Folgeband hat Marie ein riesiges, komplexes und atemberaubendes Universum erschaffen, das man gar nicht so leicht in Worte fassen kann - aber sie hat es geschafft. Und es ist einfach unglaublich.

Aber kommen wir zu dem Interview!

Der Name der Protagonistin aus Kernstaub ist Mara. Zu Beginn des ersten Bandes führt sie noch ein sehr ruhiges Leben. Sie weiß noch nicht, was auf sie zukommen wird. Meine ersten Fragen gehen an ihr Ich zu Beginn von Band 1.

- Hallo Mara, darf ich dich fragen, was du den ganzen Tag über machst?
Huhu! Och, ich habe eigentlich ein ziemlich ruhiges Leben und

Mittwoch, 8. Februar 2017

Rezension | Elanus

Autorin: Ursula Poznanski

Hörbuch-Länge: 11h 33min
Verlag: Der Hörverlag
ISBN (Hörbuch): 978-3-8445-2322-5
-> Bestellen

Inhalt:
Der siebzehnjährige Jona ist seinen Altersgenossen an Intelligenz und Auffassungsgabe voraus, allerdings macht ihn das nicht gerade beliebt. Gegen das Mobbing wehrt er sich mit einem ungewöhnlichen Mittel: einer Drohne. Klein, leise und mit einer Kamera versehen, kann sie jeden aufspüren, dessen Handynummer Jona besitzt. Sie versorgt ihn mit brisanten Details aus dem Privatleben seiner Opfer. Doch womit Jona nicht gerechnet hat: Offenbar wird auch er selbst überwacht. Dann häufen sich Zufälle, die darauf hindeuten, dass jemand hinter ihm her ist ...

Montag, 6. Februar 2017

[Fantasywoche] Interview mit Alexandra Fuchs




 Huhu!
Im Rahmen der Fantasywoche, die von Emily Thomsen und Christin Burger, den Schirmherrinnen des Events, ins Leben gerufen wurde, möchte ich euch hier ein Interview zeigen, das ich gemeinsam mit zwei weiteren Bloggerinnen -

Carla Gebert von Carlosia reads books und Jessica König von Buchblögchen - gemacht habe.
Interviewt haben wir Alexandra Fuchs, die Autorin von Straßensymphonie! Das Buch habe ich bereits gelesen und es hat mir wirklich gut gefallen! (*Hier* zu meiner Rezi). Das Interview findet ihr auch auf den Blogs der anderen beiden :)


......:...:...:...:...--~*♥*~--..:...:...:....:......

Straßensymphonie von Alexandra Fuchs



Erster Satz: 
Ich rannte, berührte kaum noch den Boden und  versuchte, während ich um die nächste Ecke
schlitterte, nicht das Gleichgewicht zu verlieren.

Klappentext:
Seit dem Tod meines Vaters hatte sich alles
verändert. Eine Bühne betreten und singen – das  würde ich nie wieder können, dessen war ich mir sicher.
Doch dann kam er. Wirbelte alles durcheinander und brachte die Katze in mir zum Fauchen.
Gestaltwandler hin oder her, für mich war er nur ein räudiger Straßenköter. Doch seine Band
brauchte dringend eine neue Sängerin – und ich
jemanden, der mir dabei half, die Musik wieder
zu spüren.

 Und *hier* kann man das Buch bestellen :)


 ......:...:...:...:...--~*♥*~--..:...:...:...:......


Katze, Tier, Die Silhouette, Tiere

Carla Gebert:
1) Was ist das Mutigste, was du für dich gemacht hast?
Ich hab meine Geschichten bei einem Verlag eingereicht :D. Das   waren die nervenaufreibendsten Monate meines Lebens. Man        wartet jeden Tag auf die Antwort und hat gleichzeitig Angst, eine  Absage zu bekommen. 

2) Gibt es etwas, dass dir einen schlechten Tag versüßen kann?

Samstag, 4. Februar 2017

[Rezension] Turion

Autorin: Teresa Kuba
Seitenzahl: 404
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-070-5
-> bestellen 

Erster Satz:
"Lass sie in Ruhe."
Er bleibt stehen und und dreht sich um.

Inhalt:




Clemens‘ Haare sind schwarz wie Tinte und seine Augen bernsteinfarben wie die einer Katze.
Seit die sechzehnjährige Elaina den geheimnisvollen neuen Mitschüler das erste Mal gesehen hat, fühlt sie sich auf unerklärliche Weise mit ihm verbunden. Doch wieso vermeidet er es, sie zu berühren, als hätte sie eine ansteckende Krankheit? Warum verhält er sich manchmal so sonderbar, als stamme er aus einer anderen Zeit und wohin verschwindet er dauernd?
Als Elaina seine Schulakten ausspioniert, macht sie eine unglaubliche Entdeckung und befindet sich bald in größter Gefahr…

Meine Meinung:
Eines Abends wollte ich nur eben ein paar Seiten lesen, bevor ich einschlafe. Ich habe mir extra ein Buch ausgesucht, von dem ich dachte, dass es nicht allzu spannend sein kann und mich nicht gleich fesselt.
Nun, da lag ich sowas von total daneben! Schon nach wenigen Seiten konnte mich Teresa Kuba in ihre Geschichte ziehen, weil mir Elaina, die Protagonistin, sofort sympathisch war und ich so gebannt von dem Geheimnis des düsteren Jungen war, dass ich unbedingt weiter lesen wollte, um mehr zu erfahren und hinter dieses Geheimnis zu kommen.

Donnerstag, 2. Februar 2017

[Rezension] Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod



Autorin: Nica Stevens
Band: 1 von 3
Seitenzahl: 212
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-501-4
-> bestellen

Erster Satz:
Die Zweige des Apfelbaumes peitschten gegen die Fensterscheibe.

Inhalt:
Samanthas und Jakes Liebesgeschichte wuchs durch das große Interesse und die anhaltende Begeisterung der Leserinnen zu einer Bestseller-Trilogie heran, deren Romantik und Abenteuer alle Fantasy-Fans verzaubert. Die neunzehnjährige Samantha weiß nicht, wer sie ist und welche tragende Rolle sie in der Beziehung zu den Unsterblichen spielt. Sie wehrt sich gegen deren Gesetze und ist mit anderen Menschen auf der Flucht. Als sie schließlich dem Feind in die Hände fällt, scheint ihr Schicksal besiegelt. Doch entgegen ihrer Befürchtung liefert der Unsterbliche Jake McAlaster sie nicht aus. Er ist abweisend und verwirrend aber auch faszinierend und unwiderstehlich. Samantha spürt, dass er etwas vor ihr verbirgt. Jedoch ahnt sie nicht, wie unwiderruflich sie schon längst mit ihm verbunden ist.

Meine Meinung:
Das hübsche Cover kann einen schon verzaubern und weil das eBook gerade nicht so viel gekostet hat, habe ich es mir für meinen "Urlaub" gekauft.

[Rezension] These Broken Stars - Lilac und Tarver

Autorinnen: Amie Kaufman, Meagan Spooner
Band: 1 von 3
Seitenzahl: 496
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-58357-4
-> bestellen

Erster Satz:
Nichts an diesem Salon ist echt.

Inhalt:
Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt auf das Buch, weil eine Geschichte im All mit einem Raumschiff, das wie die Titanic sein soll, unglaublich interessant klang!
Außerdem ist das Cover ein Traum und alles zusammen war dann der Grund dazu, dass ich es gekauft habe!

Mittwoch, 1. Februar 2017

[Rezension] Die Seelenspringerin - Abgründe

Autorin: Sandra Florean
Band: 1 von ?
Seitenzahl: 264
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-123-8
-> bestellen

Erster Satz:
"Hat es dir geschmeckt?" Randolph musterte sie aufmerksam und Tess wurde das Gefühl nicht los, dass er etwas anderes hatte fragen wollen.

Inhalt:


Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird …

Meine Meinung:
Ich habe lage überlegt, was ich zu diesem Buch schreiben soll. Die Seelenspringerin ist ein tolles Buch und ist auch gut geschrieben, aber mir hat es leider nicht so gut gefallen.